Startseite
  Über...
  Archiv
  Ich
  Geld :)
  Welches Gewicht bei welcher Größe?
  Gewicht
  Disziplin
  Lebe deine Träume
  Schlank mit Köpfchen :-)
  Bücherwurm
  52 neue Gewohnheiten für 2012
  Filmkiste
  Meine Produkte
  Kostenlos :)
  Wege zum Glück
  Beauty Plan
  Putzplan
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
   
    me.myblogandotherproblems

   
    thinspiration.helena

   
    perfektfrei

   
    nikas-perfection

   
    sandra.say.strong

   
    thin.dreams

   
    missescupcakestayshealthy

    - mehr Freunde


Links
  Meditationszentrum


Letztes Feedback
   25.01.17 05:37
    hRVMp1 nspqnyblmoll, [u


http://myblog.de/addicted-to-life

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lebst du deine Träume oder bist du neidisch auf das Leben anderer? :-)

Hilfreiche Bücher zum Thema: Louise L. Hay: ...und plötzlich ist alles anders, Gesundheit für Körper und Seele Esther&Jerry Hicks: The Law of Attraction- Geld, The law of attraction- liebe, the law of attraction Rüdiger Dahlke: psychologie des geldes Mike Dooley: verändere dein denken, dann... Pierre Franckh: lustvoll lieben, einfach erfolgreich sein, glücksregeln für die liebe, einfach glücklich sein, die 77 erfolgreichsten wunschregeln, kalender entdecke deine wunschkraft, erfolgreich wünschen, das geheimnis der wunschkraft Manfred Mohr: das wunder der dankbarkeit, das wunder der selbstliebe
31.10.12 18:55


Werbung


Der Schnellkurs zum Glücklichsein

Der Schnellkurs zum Glücklichsein

(Auszug aus "Einfach glücklich sein" - Pierre Franckh)

Möchtest du einen kurzen, rasanten Schnellkurs im Glücklichsein machen?

Probiere es aus. Einen Tag lang. Vielleicht kommt ein ganzer Tag dafür etwas lang vor. Aber was ist schon ein Tag von dreihundertfünfundsechzig Tagen im Jahr? Und das auch noch von vielen, vielen Jahren in deinem Leben.

Wenn du meinen Vorschlag lächerlich oder gar peinlich findest, dann denk daran, dass dir dies nur dein Verstand einflüstert. Höre deshalb nur auf dein Gefühl.

Dein Bauch irrt sich nicht. Und denk daran: Das Folgende tust du nicht für die anderen, sondern für dich. Für dich ganz allein.

 

Was du tun sollst, ist Folgendes:

 

Für einen einzigen Tag lasst du allen anderen den Vortritt. Du lässt sie beim Autofahren vor dir in die Schlange, lässt andere Autos, die von einer Seitenstraße kommen und einbiegen wollen, mit einem freundlichen Winken vor dir in den Verkehr fließen, gibst anderen Passanten auf der Rolltreppe den Vortritt, lässt andere zuerst in den Bus einstigen, lässt sie vor dir in den Aufzug, öffnest anderen die Türen, winkst sie in den Parkplatz, lässt sie an der Kasse im Supermarkt mit einer netten Geste vor, hilfst jemandem, wenn es sich anbietet, beim Tragen seiner Einkaufstaschen und hast immer ein nettes Wort für alle Menschen, die du normalerweise einfach ignorierst. Das Zimmermädchen im Hotel, der Portier, der Kellner im Restaurant, die Kollegen im Büro, selbst die Politesse bekommt dein Lächeln geschenkt.

Es gibt keine Ausnahmen.

Du gibst auch dem Bettler an der Straße mehr Geld, als du es normalerweise tun würdest. Du hilfst der alten Dame aus der Straßenbahn, erklärst Touristen den Weg, beschenkst andere mit Lob und Anerkennung, vor allem diejenigen, die du normalerweise nicht beachten würdest, hilfst beim Anschieben eines liegen gebliebenen Autos, spannst für jemanden den Regenschirm auf und bringst deinem Partner eine kleine Aufmerksamkeit mit. Du trägst für ihn die Tasche, hinterlässt eine kleine Liebesbotschaft am Kühlschrank und deckst ihn nachts liebevoll zu.

Vielleicht schreibst du eine Postkarte an den Menschen, den du schon lange einmal wieder schreiben wolltest, oder rufst jemanden an, der sich über einen Anruf von dir freuen würde.

 

Warum dies alles für dich wichtig sein sollte? Weil nur ein einziger Tag dein ganzes Leben verändern kann. Alle Worte, alle Beschreibungen können dir nicht das Gefühl vermitteln, das du haben wirst, wenn du einen einzigen Tag deines Lebens auf diese Weise verbringst.

Am Abend, wenn du ins Bett gehst, wirst du spüren, wie reich du plötzlich geworden bist; wie beseelt, beliebt und geliebt. Vor allem wirst du entdecken, welche Sinnhaftigkeit dein Leben plötzlich bekommt.

Und du wirst feststellen, dass die ganze Welt dich nun ebenso freundlich und zuvorkommend behandelt.

 

Zwischen dem Wissen und dem Spüren liegt ein gewaltiger Unterschied.

 

Schenke dir diese Erfahrung, und du wirst sie nie wieder vergessen.

Und ja, es ist so einfach, in den Fluss des Lebens zu kommen. Wenn du einen solchen Tag erlebt hast, wirst du vielleicht einen zweiten und einen dritten Tag erleben wollen.

Mach diesen einen Tag deines Lebens zu einem ganz besonderen Geschenk für dich.

Beschenke andere mit deiner Anerkennung, deiner Geduld, deiner Zuversicht und deinem Zuvorkommen.

Und ja, lieber Verstand, manchmal ist das Wachrufen von Glücksgefühlen wirklich so einfach.

 

Natürlich wird uns nicht gelingen, jeden Tag auf diese Weise zu leben. Oft wird uns unsere Vergangenheit wieder einholen. Alte Muster werden sich wieder melden. Wir werden empört, wütend oder verletzt reagieren und diese Gefühle mit uns herumschleppen, auch wenn wir sie noch so gern loswerden würden. Manchmal kommen wir eben nicht so schnell aus unserer alten Haut heraus.

Wenn wir aber mehr Übung mit solchen Tagen und Gefühlen bekommen, wird es uns immer leichter gelingen. Wir können uns dann sogar ganz bewusst aus dem Gefühlstief herausziehen, indem wir diese Übungen machen.

Wenn du zum Beispiel merkst, dass es dir nicht besonders gut geht, dass du am liebsten die Wände hochgehen würdest oder du keinen Sinn in deinem Leben mehr erkennen kannst oder du einfach nur traurig bist, dann ist ein besonders guter Zeitpunkt dafür.

Glück ist ansteckend.

Glück ist ebenso ansteckend wie Lachen oder Trauer oder Wut. Wenn du andere zum Glücklichsein anstiftest, steckst du dich selbst auch an. Ist es nicht das, was wir wollen?

27.10.12 16:29


Zeitumstellung.

OMG wie die Zeit vergeht...27.10.2012..

hier mal mein Jahresrückblick mit persönlichen Highlights:

*13.01.2012 Miss Wahl

*05.02.2012 Model für MAC-Workshop

*18.+19.02. Karneval in Venedig mit Freunden

*20.02.2012 Shooting in einer Suite mit Modelfotograf und Visagistin (die Model ist)

*18.03.2012 Geburtstag meines Onkels & meine Großmutter gehts immer schlechter (hat seit 2006 Knochenkrebs)

*Ostersonntag ...meine Oma im Krankenhaus besucht. Sie hatte soviel Wasser im Bauch...musste ihr abgepumpt werden. Sie verlor in 3 Tagen dadurch 20 kg.

*19.04.2012 Hilferuf von Mama: ich soll nach Hause gekommen, weil´s meiner Oma echt immer schlechter geht. Als ich sie gesehen hab, brach ich in Tränen aus.

*21.04.2012 ich war von 9-18 Uhr bei Oma im Heim und hab ihre Hand gehalten. Sie hat den ganzen Tag geschlafen und Dinge gekrächzt wie "aua" "ich kann nicht mehr" und "Auf Wiedersehen". Ich hab sie immerzu geküsst, wenn sie "aua" wimmerte. In der Nacht konnte ich nicht schlafen. War bis 5 Uhr wach.

*22.04.2012 hab bis 8 Uhr geschlafen. Knappe 3 Stunden. Ich war unruhig und nervös. Um 10 Uhr sind meine Schwester und ich ins Heim, um meine Eltern abzulösen. Meine Onkeln und Verwandte waren alle da und meine Mutter hat zu mir gesagt: ich glaub es ist soweit. Ich bin dann geflüchtet. Es hat geregnet. Ich bin ohne Jacke, Schirm, ...weggerannt. Nach Hause. Waren zum Glück nur 3km. Den ganzen Tag saß ich wie auf Nadeln. Bin auf und ab. Sonst konnte ich nichts tun. Mit Mama hatte ich vereinbart, dass sie mich erst über Omas Tod informieren soll, wenn ich am nächsten Tag in der Arbeit bin, damit ich nicht alleine bin. Es war Sonntag. Um 17 Uhr hat mich meine Schwester zum Zug gebracht. Im Zug hatte ich total die Schmerzen als müsste ich sterben. Hab geheult. So um 18:05 Uhr bin ich dann in Tränen ausgebrochen und hab eine SMS an meine Mutter geschickt: "Ich bin so froh und glücklich, dass ich Oma gekannt habe. Ihr gehts jetzt bestimmt gut". Meine Mutter rief mich an und sagte unter Tränen: du hast ja so recht.

*27.04.2012 Beerdigung meiner Oma

*17.05.2012 Shooting

*08.09.-15.09. Urlaub in Lignano

*++.11.2012 ich treffe mich mit Elyas M´Barek in München - Vorfreude

27.10.12 11:13


Handy :-)

Die letzten 2 tage ist nicht viel passiert. Mein laptop ist noch immer kaputt - schreib grad über handy. Hab alles, was ich bloggen will, auf nen block geschrieben und trage alles dann am samstag hier nach :-)
3.1.12 22:57


Handy :-)

Die letzten 2 tage ist nicht viel passiert. Mein laptop ist noch immer kaputt - schreib grad über handy. Hab alles, was ich bloggen will, auf nen block geschrieben und trage alles dann am samstag hier nach :-)
3.1.12 22:56


Jahresende :)

Die Missen-Weihnachtsfeier hab ich gut überstanden ;-) nur hatte ich kurz vor der Feier "nen Wutausbruch". Wollte noch kurz im Internet gucken, welchen Bus ich zur Disco nehmen muss, nur die Verbindung klappte nicht so. Ich war so sauer, dass ich auf meinen Minilaptop eindrosch. Dann hab ich beschlossen lieber doch ein Taxi zu nehmen. Treffpunkt war um 19 Uhr. Ich war um 18:40 Uhr dort und natürlich die Erste. Zum Glück. Mag es eigentlich nicht, wenn ich i-wo als Letzte erscheine und alle auf mich gucken :D Hab dann kurz  nach 19 Uhr die 9 anderen Mädels kennengelernt. Und ich muss sagen: es ist keine hässlicher aber auch nicht schöner als ich. Hatte nämlich Angst, dass die anderen so wunderschön sind und ich gegen die keine Chance hab. Aber dem ist zum Glück nicht so. Kann sein, dass die anderen im Bikini toller aussehen als ich...hab mich heute mit Unterwäsche und High Heels vor den Spiegel gestellt. Ich denke, so fett sehe ich dann doch nicht aus :D

Wir waren dann in der Disco, jeder wurde einzeln geshootet, danach gabs noch ein Gruppenfoto. Dieses Foto ist jetzt auch in der Zeitung. Mit dem Aufruf, dass noch 3 hübsche Mädels mitmachen können und 2x2 VIP Tickets für die Wahl verlost werden. Nach dem Shooting erhielten wir von der Vorjahressiegerin Laufstegtraining. Beim ersten "Lauf" war ich total unsicher...aber das lag wohl eher an meinen Gedanken "die finden mich bestimmt hässlich" "die finden das bestimmt alle doof wie ich laufe"... usw. Die Vorjahres-Miss meinte dann, ich hätte keinen Grund unsicher zu sein, da es toll aussieht. Dann war meine Angst doch i-wie verflogen. Nach dem Training war ich auf der Weihnachtsfeier. Es war ein abgetrennter VIP Bereich in der Disco. Alkoholfreie Getränke waren frei. Mit einem Mädel hab ich mich so gut verstanden, dass wir Handynummern getauscht haben und sie mich gleich gefragt hat, ob wir demnächst mal zusammen weggehen. Als mir diese Woche mal langweilig war, hab ich sie gegooglet. Ähm...sie modelt bereits seit 3 Jahren. Hat in anderen Ländern schon Misswahlen gewohnen und im März ist sie in ner "Reality Show" zu sehen. Ein paar ihrer Freunde haben auf ihre FB-Pinnwand gepostet "du postest ja nur Bilder von dir, weil du hören willst, dass du gut aussiehst usw."...einer meinte "du hattest ja nur Glück von Mutter Natur"..."warum soll man auf jemanden stolz sein, nur weil sie/er hübsch ist? Mann kann sich nicht aussuchen, ob man von Mutter Natur ein schönes oder hässliches Gesicht erhält"... naja in diesem Fall gebe ich dem recht :D

Eine andere "angehende Miss", die ich kennengelernt hab, ist ein typisch reiches verwöhntes amerikanisches Girl..nur ein paar Auszüge "ich kann gratis fliegen, weil ich soviele Flugmeilen habe", "ich fliege immer in den Ferien nach L.A.", "ich habe 5 Jahre in LA gewohnt und 6 in New York City", "meine Mutter hat noch nie gearbeitet, sie geht den ganzen Tag einkaufen oder trifft sich mit Freundinnen", "mein Vater ist Manager und hat viele bekannte DJ´s betreut bevor sie berühmt wurden", "ich sehe meinen Vater selten, weil sein Büro am anderen Teil des Hauses ist"... ihr Vater ist von hier, ihre Mutter Amerikanerin, sie ist jetzt 17 und wohnt seit 6 Jahren nicht mehr in Amerika. Ihre Eltern und ihre Schwester wohlen für immer hier bleiben und sie möchte zurück in die USA um dort zu studieren. Bin ich neidisch? Irgendwie schon und irgendwie auch nicht :D

Als ich von der Feier heim kam, war mein Laptop "kaputt". Ich kann ihn zwar hochfahren, aber da steht sofort "system recovery". Das war am 17.12. ... seither bin ich ohne Laptop und Internet. Seit Dienstag hab ich das "Sony Ericson Xperia". Mit gratis Internet. Aber um ganze Blogeinträge zu machen, ist mir der Bildschirm zu klein...dann auch noch mit Touchscreen... mmh.

Um meine "Wut" rauszulassen, hab ich heute im Internet nach Kickboxen etc geguckt. Und hab gleich ein "Fit & Fight" Center gefunden. Es ist gleich in meiner Nähe. Ich gehe zu Fuß nicht mal 5 Min.

Die Kampfkunst heißt "WingTai". Hab mich gleich Online für ein Probetraining angemeldet. Finde die Preise jetzt auch nicht so teuer.

Monatsbeitrag: € 59,00 ...Training 3 x pro Woche, € 69,00 bei 5x Training. Möchte zuerst bei dem Training ohne Waffen einsteigen. Das wird 3 x pro Woche angeboten.

Montag: 20-21 Uhr

Mittwoch: 18-19:15 Uhr

Donnerstag: 19-20 Uhr

Ich werd mich jetzt mal hinsetzen und meine Wünsche&Ziele für 2012 aufschreiben. Welche Vorsätze habt ihr so?

 

 

31.12.11 13:28


Wochenende war angenehm, aber kurz. Freitag Weihnachtsfeier. Beginn war 18 Uhr, Ende 3:00 Uhr früh.

Hab am Samstag dann bis 3 Uhr Nachmittag geschlafen, bin noch zur Thalia und war fast dabei mir das Buch "Die Volumetrics" Diät zu kaufen. Habs zum Glück nicht getan. Sparen ist angesagt.

Also To do für heute ist/war:

  • Affirmatioen 2mal aufschreiben (hab jetzt so einen Text, damit meine Kotz-Angst "weggeht" :D )
  • 2 Min Toning Meditation ("Ich bin bereit, im Frieden zu sein"
  • 6 neue Dinge aufschreiben, für die ich dankbar bin
  • mit einem fremden Menschen sprechen (klappt ganz gut, weil ich dauernd lächle ;-) )
  • Servietten-Methode (alles aufschreiben, was mir so einfällt)
  • Müll raustragen
  • lüften
  • Haare waschen
  • Maniküre & Pediküre
  • Bügeln
  • Bettbezug wechseln

Schau grad ne DVD und bügle nebenbei. Kurz vor dem Schlafen gehen werde ich den Bezug wechseln. Mmmh ich freue mich auf mein Bett <3

Essplan für morgen:

Frühstück: 1 Scheibe Vollkornbrot mit Topfen, 1 Tasse Kaffee mit etwas Milch

Vormittag: falls ich Hunger hab, ein laktosefreies kleines Joghurt

Mittag: Salat mit Thufisch und Tomaten

Nachmittag: falls ich Hunger habe, ein kleines Sojajoghurt

Abends: nichts - wenn ich es nicht aushalte: evtl etwas Apfelschorle trinke oder gleich schlafen :D

Seit über einem Jahr lese ich ihre Seite ab und zu: http://deepbluesea.jimdo.com/ 1.11. 52,7 kg, am 4.12. 48 kg

Das motiviert mich total. Ich will auch endlich die 48 kg. Sollte meinen Laptop mit in die Arbeit nehmen. Damit ich auch tagsüber daran denke, was ich will und nicht unüberlegt Dinge in mich reinstopfe.

Heute: 53 kg und am 15.01.2012 48 kg. Das müsste sich ausgehen. Ahh. ich würde am liebsten Dauerschlafen. Dann würd ich wenigstens nicht die ganze Zeit fresse....

mmh muss jetzt weiterbügeln...

Wünsch euch einen schönen Abend!

12.12.11 21:17


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung